web2print

Unter web2print wird allgemein die einfache, schnelle und standardisierte Produktion von Printmedien über ein webbasiertes Portal verstanden. Im Gegensatz zu Print-Shops (die häufig bei Online – Druckereien nur eine Kalkulations- und Uploadmöglichkeit bieten) werden dem User (oder einer Benutzergruppe) Templates zur Verfügung gestellt, die neben den fix positionierten meist Corporate Design Elementen auch variable Felder enthalten. web2print Systeme gibt es als openShops (im Sinne einer Online – Druckerei) ebenso wie für ClosedShops (die sich nur an die Mitarbeiter eines Unternehmens wenden).

Der Nutzer kann dann entweder direkt pdf Dateien erzeugen (Ansicht oder Download) oder das Produkt in den Warenkorb legen für die Produktion.

Erweiterte web2print Systeme bieten noch einiges mehr:

Neben der Generierung von Standard – Produkten kann

der Aufbau bzw. die Gestaltung per Drag and Drop verändert werden,
es lassen sich Zeitungsanzeigen erzeigen (die direkt zur Schaltung an den Verlag geschickt werden),
online Plakatbuchung bundesweit von Großfläche
Verwaltung von Mediendaten (Funk- oder Fernsehspots)
Automatisierte Generierung von Codes,
Hinterlegung von Logiken zur Prozessoptimierung

und vieles mehr. 

Damit wird ein web2print System aber schnell zu einem „web2business“ System, was die logische Erweiterung, letztlich die bessere Bezeichnung ist. Denn bei einem web2business System handelt es sich nicht nur um ein Marketinginstrument, vielmehr erweist es einen Nutzen, indem die gesamte Geschäftsstruktur eines Kunden abgebildet werden kann. Diese Systeme sind meist dienstleisterunabhängig, hochintegriert, bieten Schnittstellen zum Datenaustausch sowie dezidierte Kostenstellen – Zuordnung und Abrechungsmöglichkeiten, verschiedene Sprachversionen oder gar Projekt- und Übersetzungsmanagement für komplexe mehrsprachige Katalogproduktionen.

web2print oder web2business Systeme bieten somit zahleiche Möglichkeiten zur Optimierung der Ressourcen, Reduktion von Zeit und monetären Aufwendungen.

Neben zahlreichen kleinen Lösungen bieten wir auch große Lösungen für unsere Kunden an.

Das Potential und der Nutzen überzeugen einfach.


Sie sind schon richtig variabel ? Dann setzen Sie sicher ein webbasiertes Kampagnentool ein. Oder nicht?

Wie der Name schon sagt: über ein solches Tool können Sie on- und offline Bestandteile Ihrer Kampagnen steuern und nachvollziehen. Neben Print (Mailings, Postkarten & Co) stehen die Channel – Optionen SMS, MMS, eMail, pURL und personalisierte Videos zur Verfügung. Dabei definieren Sie bei Anlage der Kampagne, in welcher Frequenz und in welcher Häufigkeit Ihre Kontakte über welchen Kanal mit welchen Inhalten kontaktiert werden. Dabei können Sie die Variabilität selbst definieren und den Response Ihrer Kunden online nachvollziehen.